Franz Reitinger - Das Wiedererwahen der Zwangsmedizin

€9.50
Franz Reitinger
  • DAS WIEDERERWACHEN DER ZWANGSMEDIZIN
  • Die Würde des Menschen ist antastbar geworden
  • Hochwertige Taschenbuchausgaben
  • 198 S., mit einem Frontispiz
  • ISBN: 978-3-200-08351-6

Was als aufmerksame Beobachtung der aktuellen politischen Entscheidungen und gesellschaftlichen Vorgänge begann, mündetemit diesem Essayband in einer umfassenden gedanklichen

Bewältigung der drängenden Fragen und Widersprüche, die so folgenreich unser Leben in der Pandemie bestimmen.

Franz Reitinger gibt überfällige, scharfsinnige Antworten.

Es braucht keine besonderen prophetischen Gaben, um vorauszusagen, dass die
Impfpflicht alle Voraussetzungen mitbringt, um zum Einfallstor für weitere übergriffige
Gesetze zu werden. Es sei deshalb für allemal festgehalten:
• Kein Bürger muss sich aus Solidarität zum Außenministerium oder unnötig
bescheiden klingenden Auswärtigen Amt tätowieren lassen.
• Kein Bürger muss sich aus Solidarität zum Innenministerium einen Chip
implantieren lassen, um seine Gesundheits- und Bewegungsdaten verfügbar zu
halten.
• Kein Bürger muss sich aus Solidarität zum bestehenden Gesundheitssystem durch
einen Amtsarzt in die eigene Unterhose schauen lassen.
• Kein Bürger muss aus Solidarität mit dem Bundespräsidenten auf seine zweite
Niere verzichten oder sein Genom sequenzieren lassen.
• Kein Bürger muss einer regierungsnahen Hilfsorganisation aus Solidarität mit den
Unfruchtbaren oder Heiratsunwilligen dieser Welt seinen Samen spenden.
• Keine Bürgerin muss sich zur Ausbügelung demographischer Kurven von Staats
wegen schwängern lassen und Kinder gebären.
• Keine Familie muss aus Solidarität mit den Reichen dieses Planeten und dem
Gemeinwohl einer Bananenrepublik seine Kinder zur Adoption freigeben.
• Kein Bürger muss sich aus Solidarität zu den Krankenkassen einer
Zwangsmedikation unterziehen und wäre sie präventiv.
• Kein Bürger muss sich den Tod durch die Spritze verabreichen lassen, nur weil er
einer zu viel, eine vernachlässigbare statistische Größe oder einfach der
sprichwörtliche Blöde ist, den es halt erwischt.
Alle diese fragwürdigen Anliegen zu Gegenständen eines
pseudodemokratischen Mehrheitsentscheids zu machen wäre und ist, sagen wir es
offen heraus, zutiefst verwerflich.

Customer Reviews

Be the first to write a review
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)

Was dir auch gefallen kann